computertreff.com_
Grandios und gigantisch.


 • Hauptseite
 • Erklärung



 • Doktor-, Diplomarbeiten, Abhandungen

 • Das irre Gespräch

Filmtitel

   • 80er Action
   • Trash
   • Zombie
   • Porno
   • Fantasy
   • Schnulze

 • Redewendungen
 • Tagebuch
 • Tiere
 • Termine
 • Die Tunneltagebücher
 • Beschwerden


Ab hier ist nichts mehr
dem Zufall überlassen

 • Alltagsblüten
 • Ausreden
 • Managerdeutsch
 • Stellenangebote
 • Who-is-who


 • ich

Alltagsblüten

Der gesammelte Wahnsinn aus meiner Arbeitszeit im Support und Freizeit.
Alle Einträge sind von mir selbst LIVE erlebt und NICHT aus dem Internet kopiert!

[alle Alltagsblüten anzeigen]


15.04.2013, Viel Zeit

Also, eigentlich war der Akku frisch geladen.




17.02.2011, Viel Zeit

Bis das Video startet, wird einige Zeit vergehen.




24.03.2009, unbekannte Fehlermeldung

Ja, was bedeutet es denn nun?




12.03.2009, 20 Minuten Unverständnis

KUNDE: Guten Tag, mir fehlt vom Microsoft-Office-Paket die CD.
HOT: Guten Tag, von wann ist denn der PC?
KUNDE: Der ist von 2004.
HOT: Da kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen.
KUNDE: Warum?
HOT: Weil wir diese Datenträger nicht mehr haben. Das Gerät ist „etwas“ zu alt.
KUNDE: Und wie installiere ich jetzt?
HOT: Weiß nicht. Können Sie sich evtl. eine CD von einem Bekannten leihen und Ihren Code dann eingeben?
KUNDE: Das geht nicht. Können Sie mir nicht eine rausschicken?
HOT: Nein, das geht leider nicht.
KUNDE: Warum?
HOT: Wir haben keine mehr.
KUNDE: Können Sie mir vielleicht eine kopieren und zusenden?
HOT: Nein, das geht leider nicht.
KUNDE: Warum?
HOT: Wir haben keine mehr.
KUNDE: Nennen Sie das Kundenservice?
HOT: Nein, das Gerät ist sehr alt. Wir haben nur einfach diese CDs nicht mehr.
KUNDE: Und wie soll ich dann installieren?
HOT: Ich weiß nicht. Vielleicht können Sie sich eine CD von einem Verwandten oder Bekannten leihen?
KUNDE: Wollen Sie mir keine zuschicken? Ich bin Kunde.
HOT: Ja, aber ich kann Ihnen keine schicken.
KUNDE: Warum?
HOT: Wir haben keine mehr.

das ging so 15-20 Minuten weiter



20.02.2009, Festplattenfehler

Fehlerbeschreibung zu einem eingeschickten Gerät mit einem Problem...

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Gerät mit der Seriennummer war schon einmal wegen Festplattenproblemen bei Ihnen zur Reparatur.

Leider habe ich immer noch das gleiche Problem, und zwar, daß die Kapazität der Festplatte verloren geht.

Als das Gerät von Ihnen zurück kam, hatte die Festplatte 220GB freien Speicher. Nachdem ich Vista-Updates, Softwaretreiber, ICQ, Skype und den Windows Messager installiert hatte, hat die Festplatte nur noch 202GB freien Speicher. Inzwischen ist sie auf 188GB runter.

Ich wäre auch bereit, wenn Sie mir eine 320GB Festplatte einbauen, die Differenz zu bezahlen. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mich nur vorher über den Preis informieren würden.

Mit freundlichen Grüßen
[Kunde]

Hätte er mich vor dem Einschicken des Gerätes angerufen, so hätte ich ihm leicht weiterhelfen können.
Mit den Befehlen FORMAT C: oder FDISK hätte dieser Kunde schnell wieder seinen ursprünglichen Platz auf der Festplatte gehabt.
Aber mich fragt ja keiner....



05.02.2009, Schreibweise

KUNDE: Dann geben Sie mir bitte die Adresse.
HOT: Das ist die Computer Service GmbH & irgendwas KG
KUNDE: (buchstabiert) C-O-M-P-U-T-E-R ... und "Service" ... "Service" englisch geschrieben?


26.01.2009, Die eigene Konfiguration

Gegeben ist eine Kundensituation:
Es wurden Festplatten wegen Problemen ausgetauscht.
Kunde schickt Protokoll zur Kontrolle, ob jetzt alles fehlerfrei läuft.
Ich rufe an...


HOT: Ja, mit Ihren Festplatten ist jetzt alles in Ordnung, das System läuft.
KUNDE: Wunderbar, dann kann ich die Ersatzteile ja zurückschicken.
HOT: Alles klar. Eine Kleinigkeit wollte ich noch bemerken: Sie haben 2 Festplatten im System und die große ist nicht konfiguriert.
KUNDE: Nee, das kann nicht sein, da läuft unsere Datenbank drauf.
HOT: Ihre kleine Festplatte hat 2 Partitionen, eine vermutlich für das Betriebssystem und eine für Ihre Daten.
KUNDE: Ja, aber die Datenbank läuft auf der großen.
HOT: In dem Protokoll ist die Festplatte ohne Fehler eingetragen, aber ohne Partition.
KUNDE: Komisch, die läuft aber.
HOT: Schauen Sie doch einmal in der "Datenträgerverwaltung" nach... Dort sollten Sie "Laufwerk 0" finden, die kleine Festplatte mit 2 Partitionen C: und D: , und ein "Laufwerk 1", welches aber nicht konfiguriert ist.
KUNDE: Oh, das stimmt. Kleinen Moment bitte...(Hand vor Telefonhörer gehalten, war aber trotzdem gut zu verstehen, zum Kollegen gesprochen) ... Wer hast das eigerichtet? ... Und wo ist jetzt die Datenbank? ... Warum auf D:? ... Wofür brauchen wir denn dann die große Platte? ...


21.01.2009, Netzteilbestellung

Von: KUNDE
An: HOTLINE
Betreff: Ersatzteil für PC

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich bräuchte den Preis und die Lieferzeit für folgendem Artikel:

Ersatznetzteil für PC
Seriennummer: 1234567890


Bitte um rasche Rückmeldung!

Besten Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
[KUNDE]


Von: HOTLINE
An: KUNDE
Betreff: AW: Ersatzteil für PC

Sehr geehrter [Kunde],


können Sie mir bitte sagen welche E-Teile Sie benötigen?


Mit freundlichem Gruß

[Hotline]


Von: KUNDE
An: HOTLINE
Betreff: AW: Ersatzteil für PC

Sehr geehrte [Hotline]!


Für den unten angeführten PC benötige ich ein NETZTEIL.


Beste Grüsse

[Kunde]


11.10.2008, Mails

eine Kundenmail ohne Kommentar...

Hallo
Ich habe vor 7 Jahren einen PC der Marke [Modell] gekauft und möchte nun wissen welches Dateisystem vorhanden ist.

Danke
[Kunde]




11.10.2008, Mails

Kundenmails...


Betreff: (leer)

was macht das von mir eingeschickte Laptop?
Kunde

Ja, da ich ohne Seriennummer oder RMA-Nummer oder Kundennummer oder Firmenname absolut nichts machen kann: Meine Glaskugel aber sagt mir, daß der Laptop wohl in ein Klo gefallen sein muß...


Betreff: Anfrage

Meine Damen und Herren,

Seit kurzen habe ich eine [Marke] Monitor gekauft, jetzt habe ich das
Problem das ich den Winkel nicht verstellen kann, oder ich kann in der
Gebrauchsanweisung nicht finden wie das geht.
Da ich jetzt eine Notlösung gefunden hab mit Papier. Gerne hat ich von Ihnen
die Info wie ich das einstellen kann.

MfG
[Kunde]

Lösung: Benutze doch deine Lösung mit das Papier. Die Papier muß nicht eingestellt werden.


Betreff: Fehler code: 0x80070103

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe am [Datum] einen Computer bei [Händler] in [Stadt] gekauft. Einmal
wollte ich meinen Rechner formatieren und neu installieren. Es ging leider
nicht,weil es eine Fehlermeldung erschien.Bitte schicken Sie mir
ausführliche Info,wie ich machen kann .Danke schön.


Wie bitte soll ich was wissen, wenn ich nicht weiß, welchen Betriebbsystem und welches Gerät? Aaargh! Bitte nicht zu viele Informatioenen. Supporter können Gedanken lesen.



28.08.2008, Verwählt

Es ist 2:59 ... nachts. Das Notfalltelefon klingelt.
Verschlafen taste und renne ich hin und nehme ab.

HOT: Computerservice Markus Guten Tag
KUNDE Ja, gut Tag, ich suche eine ....

Der Rest geht noch in meiner Verschlafenheit unter.
Er sucht tatsächlich um kurz vor 3 nachts einen Treiber?

HOT: Ein was suchen Sie?
KUNDE: Ich suche eine Domina in Essen.

Erst mal verdauen.

HOT: Da haben Sie sie wohl verwählt. Sie sind hier in einer Computerhotline.
KUNDE: Oh, entschuldigung.
HOT: Auf Wiederhören.
KUNDE: Auf Wiederhören.

Ein sehr höflicher Kunde.
Aber ich befürchte, wenn ich "Geh mir aus der Leitung, du Arsch, und gib dir eine Ohrfeige!" gerufen hätte, dann hätte er wohl spätestens in 30 Minuten nochmal angerufen...

Der Rest der Nacht verlief ruhig.



06.06.2008, Kunde mit pfeifendem Server ...

KUNDE: Aus meinem Server kommt ein pfeifendes Geräusch (hörbar durch's Telefon)

Mit langjähriger Erfahrung weiß man, welche Komponenten in einem Rechner so ein Pfeifgeräusch verursachen können.
Dieses Gerät hat solche Komponenten nicht verbaut.
Folgerung: Es muß von ausserhalb kommen.
Lieblingskandidaten: Notstromversorgung (USV) oder ein Feuermelder.

HOT: Ist an dem Server eine USV angeschlossen? Das klingt so danach...
KUNDE: War mal. Die haben wir abgeklemmt, weil der Server häufig im laufenden Betrieb ausging. Seit die weg ist läuft das Gerät stabil und pfeifft nur.
HOT: Und das Pfeifen kommt aus dem Server?
KUNDE: Ja, hab den Deckel aufgemacht und mein Ohr drangehalten.
HOT: Komisch, in dem Sever ist keine Komponente, die auf diese Art pfeift. Sicher, daß das nicht von woanders kommt? Und die USV ist jetzt nicht mehr angeschlossen?
KUNDE: Ja.

HOT: Hmmm, OK, dann fahren Sie den Server mal runter.

KUNDE fährt das Gerät herunter - es pfeifft immernoch.

HOT: Und jetzt ziehen Sie mal den Stromstecker aus dem Gerät

KUNDE zieht den Stromstecker aus dem Gerät - es pfeifft immernoch.

HOT: Dann schalten Sie mal die USV aus.

KUNDE schaltet die USV aus: Stille



14.04.2008, Festplatte ist voll

Auch wieder ein schöner Fehler:




18.01.2008, Techniker

KUNDE: Die SCSI-HDD läßt sich nicht auf eine andere ID jumpern. Die Jumper sind alle nicht gesteckt.
HOT: Kann eigentlich nicht sein, Gibt es da evtl. einen 2. Jumperblock?
KUNDE: Ja, aber nichts mit IDs... LVD-Select und noch ein Block, da steht 1-2-4-8 drüber.
HOT: (Abschließende Belehrung)


18.12.2007, Kill den Prozess

Ein kleines Spiel für Zwischendurch...

Anleitung zu "Kill den Prozess" (266kb)



21.11.2007, Netzwerkfehler

seeeehr aussagekräftig!!




07.11.2007, Windowsupdate

Das Zeitlimit gefällt mir!




11.10.2007, lauter Server

Mailverkehr zwischen einem Kollegen und mir

Anfrage vom Kunden
Der Server ist sehr laut. Kunde möchten diesen mit einem "Silence- Modul" aufrüsten. Gibt es sowas?

ich
nein.

Kollege
gibbet noch ne andere Lösung ?

ich
Ausschalten :-)

Kollege
sonst nix...
ich hatte die Idee, einen der Lüfter ab zu ziehen, dann drehen die anderen ja auf maximaler Drehzahl. Und nach 2 Wochen, wenn der Kunde sich daran gewöhnt hat, wieder dazu zu schalten, dann ist er froh das er so laut ist wie jetzt...

ich
Geil, das geht auch :-)))

Kollege
ich kenn mich doch aus.... ;-)


01.10.2007, RAMs nicht verfügbar

Eine Anfrage vom Ersatzteilservice bezüglich einer RAM-Aufrüstung

Ersatzteilservice
Seriennummer XYZ000000001
Hr. [Kunde] tel. 000001/123456
bitte Artikel Nr. / Preis fuer Speicheraufruestung, danke


ein Techniker
Artikel A001 --> 512 MB
Artikel A002 --> 1 GB
max. 4 Module, keine Mischbestueckung alt/neu, immer paarweise bestuecken


Ersatzteilservice
Was ist mit A002 SDRAM MPL 1GB PC133 ECC registered? Die andren sind EOL


ich
Nein, aber versuch' doch mal A002


30.06.2007, Serverstandort

im Kundengespräch ...

HOT: OK, ich schicke dann einen Techniker zum Endkunden. Wo steht denn der Server?
KUNDE: Im Erdgeschoß.



30.06.2007, Buchstabieren

im Kundengespräch ...

HOT: OK, wohin kann ich Ihnen die Mail schicken?
KUNDE: Ich gebe Ihnen meine Mailadresse. X wie Xanthippe, Y wie Ypsilon, Z wie Zacharias, H wie Hitler, ...



01.02.2007, Der Teufel steckt im Detail





06.01.2007, Der PCI-Slot

Kundengespräch ...

HOT: Guten Tag, wie kann ich helfen?
KUNDE: Guten Tag. Immer, wenn ich eine Karte in den PCI-Slot stecke, geht der Server nicht an.
HOT: Hmm, vielleicht ist die Karte einfach nur nicht kompatibel. Was ist das denn für eine Karte?
KUNDE: Eine AVM-Fritz ISDN Karte.
HOT: (mir schwant böses) ... äh, das ist eine 5V-Karte und der PCI-Slot ein 3.3V-Slot. Wie haben Sie überhaupt die Karte da rein bekommen?
KUNDE: Na, die hab ich einfach umgedreht.



29.11.2006, SAP braucht Fehler

Hier ein Beispiel dafür, was ich so im täglichen Leben mit SAP erleben darf.


SAP

29.11.2006, Floppylaufwerk geht nicht

Kundengespräch ...

HOT: Guten Tag, wie kann ich helfen?
KUNDE: Guten Tag. Ich habe hier einen Server ohne Floppylaufwerk (FDD) und möchte ein Betriebssystem installieren. Jetzt habe ich ein FDD angeschlossen, um den Treiber zu installieren.
HOT: Ja, das sollte eigentlich sofort angesprochen werden.
KUNDE: Kann ich das im BIOS einstellen?
HOT: Nicht bei diesem Gerät, das muß von alleine erkannt werden. Vielleicht probieren Sie mal ein anderes FDD?
KUNDE: Nein, das geht, ich hab's aus einem PC ausgebaut und da lief es.
HOT: Vielleicht mal ein anderes Kabel?
KUNDE: Das habe ich auch schon getauscht.
HOT: Hmm, das wird interessant. Das FDD sollte wirklich sofort von ganz allein erkannt und angesprochen werden.
KUNDE: ... oh, Moment, ... ich hab das Stromkabel vergessen ...



16.10.2006, Jedis unter uns

Den Film ich gucken will, junger Padawan.




03.10.2006, Fehlermeldung

Wollte auf meinem Computer "Heroes of Might & Magic 4" -schon etwas älter- installieren.
Mein Computer brachte eine Fehlermeldung.
Das Spiel lief trotzdem.




31.08.2006, Speicherfehler

Kundenanfrage:Kundenanfrage>

...wir haben einen [Hersteller] Server mit PIII 1,26 Ghz und 1 GB RAM.
Dieser ist heute morgen mit der Fehlereldung :" Hardware Malfunction. Call your Hardware Vendor for Support" ausgefallen.
Wir konnten ihn wieder starten, aber dieser Fehler ist nun schon zum zweiten Mal aufgetreten. Im Ereignisbericht steht ein Eintrag mit der Fehlerinformation "Multi Bit Memory Error" auf Gerät "[Mainboard]". Gibt es Erfahrungswerte zu diesem Fehler?

Ja, wir haben die Erfahrung gemacht, das "Memory Error" Speicherfehler bedeutet :-)

31.08.2006, Macht nichts!

Kollege beim Kundengespräch ...

...
HOT: Die Treiber finden sie dort.
KUNDE: Aber da ist nichts!
HOT: Doch, da, unter "Treiber, Tools"
KUNDE: Ach da! Oh, bin ich doof!
HOT: Macht nichts.
...


03.08.2006, Mailproblem

sinngemäß, um keine Namensgleichung zu haben ...

HOT: Computerfirma, guten Tag.
KUNDE: Ja guten Tag, Hr. Span hier, ich habe ein Problem mit meinem Namen, der wird mal richtig und mal falsch geschrieben.
HOT: Was wird denn falsch geschrieben?
KUNDE: Mal kommt eine Mail an mich, Span, manchmal schreiben die mich mit "m".
HOT: Wo denn?
KUNDE: Bei mir im Outlook.
HOT: Was steht denn da? Was wird denn falsch geschrieben?
KUNDE: Mal steht da "Span" und manchmal "spam mail"
HOT: *stöhn*


04.03.2006, Wo steht der Server?

ohne Worte ...

HOT: Ich schicke dann einen Techniker zu Ihnen raus. Wo steht denn der Server?
KUNDE: Im Flur - im Serveraum.



04.03.2006, Fehlermeldung

ohne Worte ...



28.02.2006, Fehlermeldung

ohne Worte ...



22.02.2006, Ihr Name?

Email an uns ...

Von: Ralf Mustermann [mailto:Ralf@irgendeinewebseite.de]
Gesendet: Donnerstag, 16. Februar 2006 10:47
An: Direktername, Andreas
Betreff:


Hallo,

mir fällt leider ihr Name nicht mehr ein, aber den werden Sie mir bestimmt noch mal mitteilen.


[...]


(zu Beachten wäre hierbei das "An:"-Feld :-)) )


14.01.2006, Titisee-Neustadt

Kunde sitzt im Titisee-Neustadt.

HOT: ... dann schicke ich ihnen das Ersatzteil zu ihnen in
die XY-Strasse in Tittensee-Neustadt.
KUNDE: *Pause* ... äh, ja ...


06.01.2006, nero ... 2x brennen?

2x brennen geht nicht? Dann brenn halt 2x...

AOL Fehler


29.12.2005, AOL Fehlermeldung

Jaja, dann geh mal alle folgenden Schritte durch...

AOL Fehler


09.12.2005, SPAM PopUp

Ich war gerade in den Weiten des Internets unterwegs und da kam ein Popup, was mich vor gefährlichen Sachen warnte :-)

gefährliche Warnung

Beachtenswert auch das klasse Deutsch.

05.11.2005, Streamer zerfetzt Bänder

Ein Kunde ruft an und erzählt, daß sein Streamer die Bänder regelrecht zerfetzt und die Stücke sogar im Server verteilt.
Ich fage, ob er zufällig eine Digicam hat und mir mal Fotos zumailen kann.






03.11.2005, Controllertreiber

Der Anruf des Kunden war wirklich im Dezember 2005...

KUNDE : Guten Tag, ich suche einen Treiber für den RAID-Controlle für
den [Server von ca. 2003].
HOT : OK, da ist ein xy-Controller drin. Die Treiber finden Sie bei uns oder
beim Controller-Hersteller auf der Webseite.
Für welches Betriebssystem suchen Sie denn den Treiber?
KUNDE : Windows 3.01
UNSER GANZES BÜRO : Hahahahahahahahaha.....


21.10.2005, Garantie

Ein Kunde schickt uns eine HDD zum Garantietausch ein.
Er hat seine Daten zerstört, damit sie nicht in falsche Hände geraten...






16.10.2005, Wollmäuse

KUNDE : Guten Tag, mein Streamer macht immer Schreib-/Lesefehler.
HOT : OK, wir tauschen den aus.

Vor Ort dann folgendes Bild:

verdreckter Streamer

12.09.2005, Bluescreen

KUNDE : Guten Tag, mein Server funktioniert nicht mehr.
HOT : Was macht er denn für einen Fehler?
KUNDE : Ja, der geht nicht mehr.
HOT : Was ist denn genau passiert?
KUNDE : Keine Ahnung, von der Technik verstehe ich nichts.

(... 15 min später ...)

KUNDE : Da kommt ein Bluescreen.
HOT : Was steht denn da am Bluescreen?
KUNDE : Drücken Sie [Strg]+[Alt]-[Entf]!
HOT : Dann machen Sie das doch mal.
KUNDE : Da kommt jetzt wieder ein Bluescreen.
HOT : Was stehn auf diesem Schirm?
KUNDE : Arbeitsplatz, Netzwerkumgebung, Internetexplorer, Verknüpfung mit ...


14.03.2005, Server aus II

KUNDE :Guten Tag, der Server meines KUNDEden fährt zwischen 18 und 20 Uhr runter und zwischen 5 und 6 morgens fährt er allein wieder hoch.
HOT : Guten Tag, da tippe ich so spontan auf irgendwas mit dem Stromnetz. Vielleicht eine USV, eine Sicherung oder die berühmte Putzfrau, die den Stecker zieht ...
KUNDE : Nee, die Putzfrau ist das ganz bestimmt nicht.
HOT : Dann bleibt nur irgendwas in Richtung Sicherung, Schalter ... Wenn der KUNDEde das Büro verläßt, schalten die dann ALLES per Sicherung oder Hauptschalter aus?
KUNDE : Auch nicht, nur 3 Lichtschalter ...
HOT : Sind die vielleicht mit dem Stromnetz gekoppelt?
KUNDE : Glaube ich nicht, wir probieren die mal kurz durch ... AH, OK, vielen dank für die Hilfe.


14.03.2005, Server aus

KUNDE : Ich hatte meinen Server nur vom Stromnetz getrennt, um ihn zu säubern, dann war er die ganze Nacht aus und jetzt geht er überhaupt nicht mehr an.
HOT : "Nicht mehr an" im Sinne von kein Bild, aber Lüfter drehen oder wirklich wie stromlos?
KUNDE : Nee, der ist komplett aus, da geht nichts mehr.
HOT : Hmm, schauen Sie doch nochmal kurz auf die Rückseite, ob nicht vielleicht die Schalter der Netzteile aus sind.
KUNDE : Oh, ich schalte die mal kurz ein .. *klick* ... *klick* ... Soll ich den Sever mal einschalten?
HOT : Bitte!
KUNDE : Er geht.


03.02.2005, Immer nur ins BIOS ...

Bei ICP-Vortex-SCSI-RAID-Controllern kommt man mit der Tastenkombination [Strg]+[G] in das BIOS des Controllers rein und kann dort seine Festplatten konfigurieren.

KUNDE : Ich boote meinen Server und jedesmal kommt die Meldung "Entering ICP-RAID Console" und ich bin im BIOS vom Controller.
HOT : OK, dann starten sie den Server nochmal neu und sagen mir, was passiert.
KUNDE : So ... RAM Test läuft durch ... der OnBoard-Controller wird angezeigt ... der RAID-Controller wird angezeigt ... und jetzt : entering ICP-RAID Console ... und schon bin ich wieder drin.
HOT : Sind da irgendwelchen elektronischen Tastaturumschalter zwischengeschaltet?
KUNDE : Nein, nur ein mechanischer.
HOT : Sie haben auch keine Tasten gedrückt?
KUNDE : Nein, nur [Strg]+[Alt]+[Enft] zum Neustarten
HOT : Dann drücken Sie doch mal am Server selber die Reset-Taste.
KUNDE : So ... RAM Test läuft durch ... der OnBoard-Controller wird angezeigt ... der RAID-Controller wird angezeigt ... und jetzt wieder: entering ICP-RAID Console ... und schon bin ich wieder drin.
HOT : Dann weiß ich jetzt: nehmen Sie die bootfähige CD vom Controller aus dem CD-Laufwerk und starten nochmal.
...
KUNDE : Oh, Windows wird gestartet.


02.12.2004, Verteilerschrank

So sieht ein typischer kleiner Netzwerkverteilerschrank nach einigen Jahren aus,
wenn nur Kabel eingesteckt werden.
Techniker nennen sowas "gewachsene Verkabelung"...


Verteilerschrank

26.11.2004, Programmeldung

Ich installiere gerade fleissig ein Programm, da erscheint folgende Meldung...


komische Fehlermeldung

ich habe auf "Ja" geklickt ...

12.11.2004, Versprecher

Ein toller Versprecher.
Ich bin mir sicher, die Kundin wollte "Kaffee" sagen ... ;-)


HOT : Guten Tag, den Herrn XY hätte ich gerne gesprochen.
KUNDE(w) : Guten Tag, ich schau mal. Oh, der holt sich gerade ... der ist gerade
auf Toilette.


26.10.2004, das Spiel mit der Hotline

Jaa, da hatte ich doch etwas zu viel Zeit und dachte mir, schau doch mal,
wieviel Spaß meine Kollegen so verstehen ...
So rief ich unter falschem Namen bei denen an....
Das Gespräch verlief etwa folgendermaßen:

HOT : Hotline, guten Tag
ICH : Baumgartner, guten Tag. Ich habe eine Frage. Ich habe meinen XY-PC übertaktet.
HOT : Oh, dann muß ich Sie leider darauf hinweisen, daß dadurch die Garantie erloschen ist.
ICH : Kein Problem, ich wollte nur fragen: ich habe deswegen eine Wasserkühlung eingebaut und da jetzt so langsam der Winter vor der Tür steht, wollte ich fragen, ob Sie ein bestimmtes Frostschutzmitten empfehlen?
HOT : Sowas bieten wir leider nicht an.
ICH : Das macht ja nichts. Können Sie denn ein Produkt empfehlen?
HOT : Leider nicht...

Das war dann etwa der Punkt, an dem ich mich nicht mehr beherrschen konnte und schnell die Sache aufgeklärt habe :-)

... kurze Zeit später eine Mail von der Hotline.


Hallo Markus,

Du hattest unsere Mitarbeiter im Call Center nach Frostschutzmittel für die Wasserkühlungen von XY-PCs gefragt, weil der Winter vor der Tür steht?
Eine weise Entscheidung, direkt die Experten zu befragen.

Uns liegen 2 Artikelnummern dafür vor:

909999 Heatpipe Coolgel bis -15 Grad
000011 Haarwasser von Schwarzkopf, frostsicher bis - 5 Grad

Nenn´ uns einfach den Artikel Deiner Wahl und die Menge, wir buchen dann gerne auf Deine Personalnummer?

Gruß,

i. A.Thomas N...
Teamleitung
Customer Care
Ersatzteilverkauf
Garantie-Austausch-Service


... und einen Tag später direkt aus der Hotline die Antwort:


Hallo Herr Sch...,

hiermit übersenden wir Ihnen die gewünschten Unterlagen zu Ihrer gestrigen Anfrage.

«Heatpipe.PDF» (346kb)

Bei weiteren Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gruß und gutes gelingen.

i.A. Rüdiger J.
Teamleitung Technischer Support
Communication Center





An dieser Stelle vielen Dank an ...

... Rüdiger und Jörg für die viele Arbeit mit dem erklärenden Dokument
... Markus, dass du meine dumme Frage ertragen mußtest
... Thomas für die Artikelnummern (vielleicht bestelle ich ja noch...)


14.09.2004, dunkler Monitor

Ein Kollege meldete an den internen Helpdesk eine Störung seines Arbeits-PCs, weil sein Monitor morgens nur noch ein schwarzes Bild brachte ...

wortwörtliche Antwort nach schneller(!) Behebung aus dem Helpdesk:

Von: Help Desk
Gesendet: Dienstag, 14. September 2004 11:55
An: kollege@firma.de
Betreff: Your Call has been solved

Dear employee

Your call has been solved.
Subject: Grafikkarte defekt

Sleep-Mode war aktiviert; Anwenderfehler; DAU;-) Grüße


01.07.2004, Berechnung für Einsatz

KUNDE: Guten Tag, ich muss bei einem Kunden eine HDD in einem RAID 5 tauschen. Wie lange würde das dauern, wenn sie nicht automatisch eingebunden wird und ich sie manuell eintragen muss?
HOT: Nunja, wenn's schnell geht: 1 - 2 minuten, wenn's lange dauert: 5 - 7 Minuten.
KUNDE: Was berechnen Sie denn da zum Beispiel?
HOT: Wir haben Pauschalbeträge, die da etwas höher sind. Da können Sie nicht nach gehen.
KUNDE: Och, dann berechne ich dem Kunden eine Stunde ...


11.03.2004, interne Gag-Mail

Spassmail an Kollegin, die mit Serverhardware nichts zu tun hat, sondern nur Kundenanfragen annimmt.
Nicht nach dem Sinn forschen, es gibt keinen!!!
Ein interner Gag besteht darin, möglichst viele wichtig-nach-Computern-klingende Worte zusammenzufassen - egal mit Sinn oder ohne (meist ohne) - und damit Leute zu verwirren.


Mail
hi [xy],

na alles tofte bei dir ?
du, wenn du demnächst wieder ein call aufnimmst mit dem bryson board und power rdundancy lost bzw. sufficience from insufficience ressources, frag mal bitte nach der ISM version und lass den kunden das firwareupdate Bx34.404 einspielen, dann läuft die southbridge besser mit dem bmc zusammen.


Antwort
hä? ich nix verstehen


11.03.2004, Server defekt

KUNDE(w, EDV): Guten Tag, mein Server läßt sich im Netz nicht mehr erreichen.
HOT: Hm, funktioniert wenigstens ein PING von der Workstation auf den Server?
KUNDE: SeKUNDEde .... nein, nicht.
HOT: Vorher ging das?
KUNDE: Ja, die Workstations können sich gegenseitig auch noch anPINGen.

[ ... hierzwischen lag noch eine Überprüfung der IP-Konfiguration der Workstation ... ]

HOT: Netzwerk-Kabel und so stecken aber im Server fest drin?
KUNDE: Ja, die sind alle drin. An der Netzwerkkarte des Servers flackert sogar die Traffic-LED.
HOT: Gut, schicken Sie doch mal einen PING von Server an die Workstation.
KUNDE: Das geht nicht, er funktioniert nicht.
HOT: Eingefroren, Fehlermeldungen?
KUNDE: Nein, ich habe gar kein Bild.
HOT: Leuchtet an der Vordersiete des Server irgendeine LED?
KUNDE: Nein.
HOT: OK, dann schalten Sie den Server mal ein.
KUNDE: Moment, jetzt fährt Windows hoch ...


26.10.2003, aussagekräftige Fehlerbeschreibung

Danke für diese aussagekräftige Fehlerbeshreibung !!!!


Fehler bei Windows 2000 Prof.

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben in unserem Programm folgenden Fehler :

   Das Programm fährt nicht runter.

Fehlermeldung - Server xx fährt nicht runter

Können Sie uns eine Lösung bieten?

Mit freundlichen Grüßen

[Kunde]

15.08.2003, Ordnung

Ein Server ist ausgefallen und ich benötige die KUNDEdenadresse, um einen Techniker zum KUNDEden zu schicken.

HOT : Ich brauche dann mal die Adresse vom KUNDEden.
KUNDE : Kein Problem, ich hab alles hier, wir sind ja eine ordentliche Firma.
                  [...]
                  *PapierRaschel*
                  [...]
                  [ 2 Minuten !!!! ]
                  [...]
                  *PapierRaschel*
                  [...]
KUNDE : Hier ist die Adresse.
HOT : OK, und die Telefonnummer?
                  [...]
                  *PapierRaschel*
                  [...]
                  [ 2 Minuten !!!! ]
                  [...]
                  *PapierRaschel*
                  [...]

Irgendwann hatte ich dann doch die Adresse zusammen. Der Anrufer hatte ja alles griffbereit, war je eine ordentliche Firma:-) Allerdings lagen ein Kollege, der mithörte, und ich vor Lachen wirklich unterm Tisch und ich musste mich wirklich zusammenreissen!

15.08.2003, Autorität

EIn Computerhändler ruft an, um sich bei der Fehlersuche bei einem PC helfen zu lassen.

KUNDE : Der PC bringt gar kein Bild mehr.
HOT : Tja, da müssen wir wohl mal ein paar Tests machen, weil das kann so ziemlich alles sein.
KUNDE : (weinerliche Stimme!) Wir müssen uns aber beeilen.
HOT : Klar, ... warum?
KUNDE : (noch weinerlicher Stimme!) Der Kunde kommt gleich vorbei.
HOT : Ja, klar, wir beeilen uns.
KUNDE : (kurz vor'm Heulen!) Der ist doch Polizist und der ist immer so autoritär.


27.07.2003, Streamer Fehler

KUNDE : Bei meinem Streamerlaufwerk bekomme ich nur noch Fehler.
HOT : Was sind denn das für Fehler?
KUNDE : Die Datensicherung meldet nur noch Prüfsummenfehler.
HOT : Wie alt ist denn das Gerät?
KUNDE : Jetzt 1 1/2 Jahre.
HOT : Hmmm, leuchten am Streamer vorne irgendwelche Fehler-LEDs?
KUNDE : Nur die gelbe.
HOT : Welche gelbe?
KUNDE : Die Reinigungs-LED.
HOT : Haben Sie denn schon mal versucht, ein Reinigungsband durchlaufen zu lassen und zu schauen, was dann passiert?
KUNDE : Nein, ich hab doch keines.


20.06.2003, Externes SCSI-HDD Gehäuse

Ein Kunde hat Probleme mit einem externen SCSI-Gehäuse.
Die eingebauten Festplatten blinken im regelmäßigen Takt und zeigen so einen Fehler an.


HOT : beide Stromstecker sind drin und die Netzteile sind auch eingeschaltet?
KUNDE : Ja, die LEDs zeigen auch Funktione an.
HOT : Die SCSI-Kabel stecken auch fest drin?
KUNDE : Ja, gerade noch mal überprüft.
HOT : Hmmm, dann haben wir wohl einen Defekt. Ich schicke Ihnen einen Techniker vorbei.
KUNDE : Schade, ist ja grade erst frisch angekommen, das Teil....
HOT : Schon merkwürdig, stimmt schon. Und in jedem Kanal steckt ein SCSI-Kabel?
KUNDE : Genau, von jedem SCSI-Kanal am Controller ein Kabel zum Kanal am SCSI-Gehäuse.
HOT : Und die stecken im SCSI-Gehäuse im Port A-in und B-in?
KUNDE : Nein, ich habe die in A-Out und in B-Out stecken...
HOT : *grummel* Stecken Sie die doch mal in die Eingänge.
KUNDE : Jetzt geht's


23.02.2003, Verabschiedung

Hotliner ist mit dem Telefonat fertig und verabschiedet sich...

HOT : Haben Sie noch irgendwelche Fragen?
KUNDE : Ja.
HOT : OK, auf Wiederhören.
(und aufgelegt)

23.02.2003, Telefongespräch Serverproblem

Gespräch sinngemäß und auszugsweise...
Nochmal zur Erinnerung: unser Support beschränkt sich auf's Telefonieren.


Mit Sekretörin
HOT : Guten tag, ich rufe an wegen der Severstörung.
KUNDE : JA!!! Können Sie vorbeikommen?
HOT : Moment, was macht der Sever denn überhaupt für Probleme?
KUNDE : Na, der ist kaputt.
HOT : Und was macht der Server genau?
KUNDE : Weiss ich nicht.
(verbindet zu Cheffe)

Mit Chef
HOT : Guten Tag, ich rufe an wegen der Severstörung.
KUNDE : Das ist gut, am besten kommen sie gleich vorbei. Wir haben Netzwerkprobleme. Der Sever geht nicht mehr an.
HOT : Ist der Server an eine USV angeschlossen?
KUNDE : Was ist das?
HOT : Das ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung.
KUNDE : Wie sieht sowas aus?
HOT : Oder anders, ist der Server direkt ans Stronetz angeschlossen?
KUNDE : Weiß nicht, bin nicht vor Ort.
HOT : Lassen Sie uns doch nochmal sprechen wenn Sie vor Ort sind...
KUNDE : Gut, Super ... XY Strasse 1234, 17.00h. Da treffen wir uns.
HOT : Ääääääh....

Cheffe ruft vom Server aus an.
KUNDE : Jetzt bin ich unten im Keller bei den Servern. Wie sieht der denn so aus? Ich habe hier zwei Stück stehen, auf dem einen steht "DLINK Ethernet".
HOT : Äh, und der andere?
KUNDE : Der ist ausgeschaltet.
HOT : Schalten Sie den ihn bitte mal ein
KUNDE : Wo ist denn da der Knopf?
HOT : Der große runde ...
...
KUNDE : Jetzt steht hier "drücken Sie [F2] für BIOS-Setup", soll ich mal drücken?
HOT : Nö, brauchen wir nicht.
KUNDE : Aber das steht doch hier....
...
HOT : Was haben Sie für ein Betriebssystem?
KUNDE : Hier steht "auf NT-Technologie basierend"
...
KUNDE : Jetzt will er ein Passwort, kriegen wir das irgendwie raus?
HOT : Kennen Sie das nicht?
KUNDE : Nein, können wir das nicht irgendwie rausfinden?
HOT : Das geht nicht, das müssten Sie schon wissen.
KUNDE : Gibt's da keine Möglichkeiten? ...

16.08.2002, Fehlerbericht

Mit diesem Brief ist ein Notebook im August zur Reparatur gekommen.

Wenn ich den orginalen Kundenbrief nicht in den Händen gehalten hätte, hätte ich nie geglaubt, das jemand so einfallsreich sein kann. Weiter so. Sowas macht den Alltag heller!



Bootprobleme bei Laptop [Modell]

Am fünften Tage im Monat August im Jahre des Herrn 2002 trug es sich zu, daß die Kollegen der ruhmreichen Abteilung Vertrieb das bis dahin wohlfunktionierende Laptop in Betrieb nehmen wollten, dieses ihnen jedoch aus unerfindlichen Gründen den Dienst versagte. Sofort wurde des Nachts unter dem Sternbild "Hauptprozessor" ein Opfer in Form einer zu formatierenden Festplatte dargebracht. Genau zu dem Zeitpunkt, zu dem der "Stern der Jumpereinstellung" am hellsten leuchtet. Doch dieses Opfer war nicht genügend, so holte man die Schamanen der eigenen EDV. Mit Fetzen und Schellen behangen tanzten sie 3 Tage und 3 Nächte um das erkrankte Laptop und öffneten im Morgengrauen des anbrechenden vierten Tages den ausgemergelten Körper. Unter der Tastatur, im Schoße des einsamen RAM-Modules fand man ein Geschwür, welches es zu beseitigen galt. Es wurden die besten Zeichner geholt, die ein Bild anfertigeten, welches eine bis dahin nicht gekannte Genauigkeit besaß. Das Metallstück konnte entnommen worden, jedoch auch 276 Atemzüge später lag das Laptop noch da nieder.

Nun wenden wir uns an Euch, - oh ihr, die ihr die Götter des [Reparatur-Centers] seid - um unseren Bruder, oder sei es unsere Schwester, anzunehmen. Denn seid ihr gewillt, so kann das Laptop wieder booten.

Mit dem größten, nur euch gebührenden Respekt, entsende ich euch meine Grüße

[Kunde]

25.07.2002, Lizenzen

Frage vom Kunden beim Gespräch ...

Gibt es ein lizenzrechtliches Problem, wenn ich auf diesen Rechner ein anderes Betriebssystem aufspiele, für das ich auch eine Lizenz habe?

12.07.2002, Der neue Server

Dialog zwischen Hotline und Kunde, der grade einen Server gekauft hat...

KUNDE(w) : Guten Tag, ich habe eine Frage zu einem grade gekauften Server. Der findet nur eine Festplatte, hat aber zwei eingebaut.
HOT : Ist in den Server ein RAID-Controller eingebaut?
KUNDE (w): Ein was?
HOT : Ein RAID-Controller.
KUNDE (w): Ich gebe Ihnen mal unseren Techniker...

[Klick ... tüüdütü tüddel düüü ... klick]

KUNDE : Hallo, ich habe eine Frage zu unserem Server.
HOT : Geben Sie mir bitte kurz die Seriennummer.
KUNDE : XY0121211212, da fehlt mir eine Festplatte.
HOT : Hmm, zwei sollten drin sein.
KUNDE : Ist aber nur eine.
HOT : Laut Komponentenliste ist kein RAID Controller eingebaut. Richten Sie den Server grade ein?
KUNDE : W2K ist jetzt frisch drauf.
HOT : Und in der Datenträgerverwaltung taucht nur eine HDD auf?
KUNDE : In der was?
HOT : Haben Sie die zweite HDD noch nicht partitioniert?
KUNDE : Nein, noch nicht, wieso?
HOT : ... aha ... Sie müssen die HDD dort einrichten, damit Sie sie benutzen können.
KUNDE : Ja, gut. Da ist aber noch ein Streamer eingebaut. Ich kann damit nicht sichern.
HOT : Treiber sind installiert?
KUNDE : Ja, der taucht auch im Gerätemanager auf und steht da als "Gerät ist betriebsbereit"
Aber er taucht nicht bei den anderen Laufwerken auf.
HOT : Den anderen Laufwerken? Welchen Laufwerken?
KUNDE : Nach beim Floppylaufwerk, Festplatte und CDROM.
HOT : Sie benutzten grade den Windows-Explorer?
KUNDE : Ja.
HOT : Sie benötigen zum Sichern ein Backup-Programm. Windows 2000 hat auch ein eigenes kleines Backup dabei.
KUNDE : Ach, ich habe sogar ein Backup-Programm dazu bestellt.
HOT : Gut, das sollten Sie dann installieren.
KUNDE : Installieren? Äh, das lasse ich dann doch lieber meinen Endkunden machen.


13.06.2002, HDD Platz

HOT: Hotline, guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen?
KUNDE: Guten Tag. Ich habe ein Problem mit WIndows NT Server 4.0. Mein HDD Platz ist zu knapp geworden, da hab ich ein bischen auf der HDD aufgeräumt.
HOT: Ja, und dann?
KUNDE: Jetzt ist die Platte wieder voll.
HOT: Vielleicht schreibt ein Programm irgendwelche temporären Dateien auf die Festplatte. Evtl. auch ein Fehler, der das Ereignisprotokoll vollschreibt?
KUNDE: Oh, jetzt habe ich grade einen Virus gefunden.


08.05.2002, Diskettenaufwerk?

Ein Techniker(!) ist vor Ort und soll ein BIOS-Update einspielen, Unterstützung erhält er von der Hotline...

Bildschirmmeldung : Legen Sie die Diskette in Laufwerk A:
KUNDE : Was ist denn Laufwerk A:?
HOT : Das Diskettenlaufwerk.
KUNDE : Aha.


18.04.2002, Technikerbericht

Wenn ein Techniker einen Einsatz beendet, sendet er einen Techniker-Einsatzbericht zur Firma. Mit diesem konnten wir erst nach längerer Meditation was anfangen:
XYZ=Herstellerkürzel


ausgeführte Arbeiten:
fehlers.b.kd.falsche e-teil bek.500 st. 600 mhz proz.kd wünscht k.mainb.tausch kl.m.XYZ-d.server läüft s.4 tagen o.stöhrung ld.XYZ-d.st. abgem. kd meldet sich wieder

15.03.2002, Techniker macht ein BIOS-Update

Der Servicetechniker soll nach erfolgtem Mainboardwechsel das BIOS-Update einspielen

KUNDE : Ich habe den Flash-Jumper jetzt umgesteckt, woran sehe ich denn, daß das Update erfolgreich war?
HOT : Beim Hochfahren des Rechners wird die neue Version, die Sie eingespielt haben, angezeigt.
KUNDE : Was eingespielt?
HOT : Na das BIOS-Update.
KUNDE : Ich habe den Jumper umgesteckt.
HOT : Ja, und die Diskette mit dem BIOS-Update eingespielt.
KUNDE : Ich hab nur das Mainboard, ich hab keine Diskette.


15.03.2002, Der antistatische Techniker

Beschwerdebrief eines Kunden an den Hersteller über einen Techniker, der ihm einen PC repariert hat..


Sehr geehrte Damen und Herren,

der [Hersteller]-PC eines Kunden begann sporadisch hin und wieder neu zu booten, wie nach dem Drücken des RESET-Tasters. Ein Techniker Ihrer Service-Hotline meinte dazu, dass er einen Service-Techniker zum Kunden schicke, der dann das Motherboard und das Netzteil auswechseln soll.
[...]

Der zum vereinbarten Termin pünktlich erschienene Techniker zerlegte den PC, nahm den Prozessor aus dem Sockel und legte ihn direkt mit den Pins auf das PVC-beschichtete [Hersteller]-Mousepad. Da ich wusste, dass Halbleiterbauteile und insbesondere die PC-Prozessoren hochempfindliche Bauteile sind, die bei Elektrostatischer Entladung (ESD) beschädigt und u.U. sogar völlig funktionsunfähig werden können, fragte ich den Techniker, warum er keinerlei EDS-Schutzmaßnahmen beim Prozessor und Motherboardwechsel treffe.

Die Antwort war erschreckend; Es wurde behauptet, dass bei dem Service-Techniker-Kurs bei [Hersteller] gelehrt wurde, dass die Prozessoren und sonstige mit Halbleiter-IC's bestückten Platinen heutzutage vollkommen unempfindlich gegen ESD sind und man deshalb keine Schutzvorkehrungen gegen ESD treffen muss.
[...]

Da meine dem Techniker gegenüber geäußerten Bedenken nicht unbegründet waren, zeigte sich, als nach dem Austausch des Mainboards der PC überhaupt nicht mehr bootete. Der Techniker meinte daraufhin, ihm sei es schon öfter passiert, dass [Hersteller] ihm ein defektes Mainboard lieferte.
[...]

Soviel zur ESD-Problematik. Ein weiterer Kritikpunkt ist das Entfernen und Wiederaufsetzen des Kühlers auf den Prozessor. Der Techniker versuchte mit völlig ungeeignetem Werkzeug den Kühler vom Prozessoer zu lösen und musste dafür ziemlich gewaltsam vorgehen. Anscheinend wurde ihm Aus- und Wiedereinklinken der Halteklammern nicht erklärt. Beim Lösen des Kühlkörpers vom Prozessor riss schließlich -was nicht vermeidbar war- ein Teil der selbstklebenden Wärmeleitfolie von dem Kühlkörper ab und blieb auf dem Prozessor zurück.
[...]
[Ich] forderte den Techniker dazu auf, diese auszutauschen. Ich bekam als Antwort, dass es bei [Hersteller] nicht vorgesehen ist und auch nötig ist, bei einem Prozessortausch den entfernten Kühlkörper mit einer neuen Wärmeleitpaste zu versehen [...], sonst hätte man ihm eine mitgeliefert.

Da ich dies ebenfalls nicht glauben konnte und das Risiko eines erneuten PC-Ausfalls nicht eingehen wollte, fuhr ich zu meiner Service-Werkstatt zurück und holte eine neue Wärmeleitpaste. Vor dem Aufsetzen des Kühlkörpers auf den Prozessor zeigte ich dem Techniker, wie man mit einer Rasierklinge die alten Wärmeleitpastenrückstände vom Kühler und Prozessor entfernt und sodann ebenfalls mit der Rasierklinge hauchdünn eine neue aufträgt.
[...]

Mit freundlichen Grüßen

[Kunde]


Zur Info: der Hersteller gibt keine Service-Kurse im PC-Bereich, jeder Service-Techniker sollte wissen was er tut. Deswegen, an ALLE(!) Service-Techniker: Hände weg von den Drogen vor dem Einsatz. Hinterher könnt Ihr tun und machen was Ihr wollt.

13.03.2002, Der Internetrouter

KUNDE : Immer wenn ich meine Workstation im Windows-2000-Netz starte, wählt sich der Router ins Internet ein.
HOT : Tja, kann es sein, daß der Router falsch konfiguriert ist?
KUNDE : Nein, die Einstellungen sind richtig.
HOT : ??? Wie sehen denn die TCP/IP Einstellungen der Workstation aus?
KUNDE : Dynamische IP-Adressen, das funktioniert auch.
HOT : Hmmm, und der Server, ist dort ein Active Diretory installiert?
KUNDE : Ja, der läuft als Domaincontroller.
HOT : Ist bei den Workstations in den IP-Einstellungen der DNS-Server eingetragen?
KUNDE : Nein, da habe ich den DNS meines ISPs drinstehen.


20.09.2001, Handy

HOT: Technische Hotline, guten Tag. Was kann ich für Sie tun?
KUNDE: Guten Tag, meine Lautsprecherboxen knacken ganz komisch. Aber nicht immer.
HOT: Können Sie mir das Knacken mal vorspielen?
KUNDE: (Zufällig knackt es wieder) Ja, da, bitte!
HOT: Hmmm, ... wo liegt eigentlich Ihr Mobiltelefon?
KUNDE: Na, auf den Boxen.
[Der Rest des Gespräches erübrigt sich]

12.09.2001, Servicebericht

Ein Kunde ärgert sich über einen unfähigen Techniker und schreibt einen Brief/Bericht an den Hersteller [ABC], der auch für den Service zuständig ist.
Der Techniker kommt von einem Serviceunternemen [SI].


12.09.2001
Ca. 9 Uhr kommen die Platten, kurz darauf ein Techniker der Fa. S. mit einem Praktikanten. Der Techniker hat dann als erstes erklärt, dass er nur [SI-Server] kenne und von [ABC-Servern] keine Ahnung habe. Ausserdem gäb´s seines Wissens bei [SI] immer SCSI-Controller [einer best. Marke] , und [die hier eingebauten] kenne er auch nicht. Und überhaupt ... wieso das [SCSI-Controller]-Setup in englisch sei?
Daraufhin hat er den Server runtergefahren (das macht man nämlich bei RAID5 und Hotswap so) und sofort die Hotline der Fa. [Hersteller] angerufen. Mit der Hotline hat der Techniker dann ca. 1 Std. rumtelefoniert und so nebenbei kam raus, dass der gute Mann nur über rudimentäre Englischkenntnisse verfügt (was heißt "available" und vor allem - wie spricht man das aus, was verbirgt sich wohl hinter "enabled" und "disabled" ???).
Fazit des Herrn S.: Hätten die mir die Platten geschickt, wäre ich (ohne Hotline) ruckzuck fertig gewesen, Platten im RAID 5 tauschen kann ich auch selber - bei laufendem Server.

17.08.2001, Telefonnummer

Ein Hotline-Techniker nimmt ein Gespräch an. Er kann bei diesem Problem nicht helfen und verspricht dem Kunden einen Rückruf. Ich verstehe dabei Wortfetzten...

HOT zum Kunden am Telefon: Können Sie mir bitte Ihre Telefonnummer aufschreiben, damit wir Sie zurückrufen können?


01.08.2001, Krieg im Server

Sehr geehrter Herr XXX,
am 30.06.01 kauften wir einen Server beim Fachhandelspartner XYZ.

Der Server hat einen Festplattenfehler, der sich darin äußert, dass die Festplatten in unregelmäßigen, aber häufigen Abständen für ca. 5 Sekunden keine Zugriffe erlauben.
Gelegentlich macht der Server sehr lautstarke Geräusche für ca. 5-15 Sekunden, die an das Schalten eines großen Relaises erinnern und von lauten Pfiffen begleitet sind, ähnlich wie das Pfeifen von Geschossen, während dieser Zeit ist auch kein Festplattenzugriff möglich.

Wir bitten Sie im Rahmen der Garantie eine Vorortreparatur zu veranlassen.
Für Rückfragen steht Ihnen Herr XYZ unter Telefon 00000000 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
....

14.06.2001, Übersetzung : Notebook

Dieser Kunde hat aus dem Ausland gemailt und seine Nachricht wohl von einem Übersetzungsprogramm übersetzen lassen...(ich gebe mal wort-wörtlich wieder)

Ich schreiber zuerst ein Sie zu express mein appreciation hinsichtlich der Computer, Sie haben gemacht-ich habe einen von ihnen, und ich weiß das, war ich-meine, -und zu sagen, daß-meine Arbeit zusehends leichter IST, weil-ich-einen Ihres modeles gehabt habe. Mein Laptop ist-das Modell: xxxxxxx. Glauben Sie , ich-daß sterben Wörter, sterben Sie ich-über Sie und Ihre Computer gesagt habe, expresing mein onest Meinunges. Noch Sind, habe ich zwei kleine Probleme, sterben Sie ich-zu Ihrer Aufmerksamkeit kommen möchte. Zuerst Hut der plastische carcase der Auslage zwei Risse über Baum cm jedes und das ist wegen des Öffnen und des Schließen der Auslage hinüber und über wieder ist das zweite Problem das von Höhle Schlüsseln. Diese Sind auf Deutsch, und-ich wollen sie-auf Englisch, Weil es für mich sehr Hirsch IST , mit simbols zu arbeiten, weiß-ich-nicht. Das Problem mit Höhle Schlüsseln wird gelöst , teilweise Weil ich geschrieben habe, auf-ihnen sterben Bedeutung auf Englisch, doch IST es nicht ästhetisch. Meine Bitte IST, wenn Sie mir diese Sachen schicken könnten , -sterben Sie, plastischen-carcasse- und sterben englischen, den Schlüssel-überhaupt durch ankleben, Sind sterben Preise. Hoffend daß Sie mir helfen werde, gebe -ich Ihnen aller meine Grüße.



Ein paar Sachen hab ich ja schon gelöst:
Baum cm : tree (Schreibfehler) = Baum, sollte wohl three (drei) heißen
sterben : Programm übersetzt wohl den Artikel falsch - engl. the mit die, und engl. die mit sterben ; Programmfehler ? Zumindest kommt's hin...
Hut : Schreibfehler: er schrieb wohl hat (Hut) statt had (hatte)
Höhle Schlüsseln : Vermutung: Rechtschreibfehler: cave statt case. Dann könnte es evtl. case key heißen = Gehäusetasten = Tastatur (?).



14.06.2001, Übersetztung : Monitor hat Bammel

Auch dieser Kunde hat aus dem Ausland gemailt und den Fehler gemacht, einem Übersetzungsprogramm zu trauen

Können Sie diese Meldung an jemand bitte weiterleiten, das bei einem technischen Problem mit Monitoren helfen kann
Wir scheinen, ein Problem mit den [Markenname] Monitoren in unserem Lager, diese zu haben sind neue Monitoren, die vom Fernen Osten direkt sind. Machen Sie bitte dieses ist geschauenem in Deutschland durch einen Ingenieur so bald wie möglich ein.
Wenn sie Zerlegung 1024x768 mit einer erneuernkinetik von 85Hz anzeigt, hat die Abbildung einen horizontalen Bammel hinunter die linke Seite der Abbildung. Dieser Bammel dehnt sich für ungefähr 3 Zoll in die Abbildung aus. Dieses ist sehr wahrnehmbar, wenn es ein Kreuzschraffierentestmuster, weiße Zeilen auf einem schwarzen Hintergrund anzeigt. Der Bammel oder die Erschütterung schaut, als wenn sie durch Elektrizitätsstörung der Hauptleitungen 50Hz innerhalb des Monitors verursacht wird. Wenn die Monitoren an einer unterschiedlichen Zerlegung benutzt oder Kinetik erneuern werden, dann, das der Bammel nicht so wahrnehmbar ist, nur an 85Hz. Dieses ist ein Problem seit 1024x768 @ 85Hz ist die Rückstellungszerlegung und erneuert Kinetik, daß die meisten Benutzer diesen Monitor an benutzen.
Wir haben die Monitoren auf mehrfachem PCs versucht, und in den unterschiedlichen Standorten in unserem Gebäude zum Beseitigen aller Umweltfolgen, haben wir auch unterschiedliche Produktionswochen geprüft, aber die Störung ist auf ihnen alle sichtbar.

00.00.2001, Potenz

Orginalzitat eines Kunden. Er hat Win98 und WinNT auf seiner Platte...

KUNDE: Unter Windows 98 krieg ich IHN nicht mehr hoch.
HOT: Und unter NT?
KUNDE: Ja, da geht's.


00.00.2001, Netzwerkprobleme

Mitte 2001

KUNDE: Guten Tag, mein Server ist defekt. Ich habe meinen Server ausgeschaltet, 2m weiter entfernt wieder auf gestellt, eingeschaltet,... jetzt ist er über das Netzwerk nicht mehr zu erreichen.

nach einiger Klärung...

HOT: Ist er denn über einen PING zu erreichen?
KUNDE: Nein. Aber er selber kann sich anPINGen.
HOT: Hub? Netzwerkkabel defekt? Kabel richtig drin?
KUNDE: Alles schon überprüft. Am Hub ist sogar ein Link. Wir haben ihn nur runtergefahren, ausgeschaltet, 2m weiter wieder hingestellt und angeschlossen.
HOT: Geben Sie mir bitte die Seriennummer des Servers...
KUNDE: E7056v385626t529345632a/23

Ich schaue mir die ganzen Komponenten an...

HOT: Aha, 2 Netzwerkkarten sind in dem Server. Welche ist denn nun die defekte?
KUNDE: ... ZWEI ??? Ich probiere mal die andere ... ups!! Jetzt geht's.


00.00.2001, Netzteil defekt

Anfang 2001
Kunde ruft an und meldet an seinem Server eine Warnleuchte. Diese Leuchte hat mit der Spannungsversorgung zu tun.
Zur Info: der Server besitzt zwei Netzteile. Wenn eines ausfällt, kann mit dem anderen der Server weiterarbeiten.
Kunde schickt eine Protokolldatei des Servers. Darin steht etwas von "Failure at Powersupply 0" - also evtl. ein Netzteil defekt. Um ganz sicher zu gehen fordere ich eine zweite Protokolldatei - gleiches Ergebnis. Stolz rufe ich den Kunden an:
HOT: Guten Tag. So, ich kann Ihnen nun mit Sicherheit sagen, was das Problem ist. Eines Ihrer Netzteile ist ausgefallen. Und zwar Netzteil 0, also das obere. Ich schick Ihnen einen Techniker raus.
DAU: Aha, dann haben wir ja den Fehler. Ich .... äh ... das Netzteil ist ja ausgeschaltet. Ich mach's mal an. Jetzt ist auch die Warnleuchte ausgegangen.


00.00.2001, CD-Brenner

KUNDE: Guten Tag, ich kann meinen CD-Brenner nicht im PC anschließen.
HOT: Was hat denn der für einen Anschluß?
KUNDE: einen 40 poligen.
HOT: Aha, also IDE. In Ihrem PC geht zur Festplatte ein Kabel (und eines zum CD-ROM). Daran ist noch ein freier Steckplatz und der paßt in den Brenner.
KUNDE: Nein, der paßt nicht, am Kabel ist eine Buchse und am CD-ROM ist auch eine Buchse.
HOT: ???? Äh, nein, da muß ein Stecker sein.
KUNDE: Da ist aber eine Buchse.
HOT: Hat die vielleicht mehr als 40 Pole? (Vielleicht doch eine spez. SCSI-Schnittstelle?)
KUNDE: Nein, eine 40polige Buchse.
HOT: Das Kabel vom Mainboard hat auch 40 Pole? (Evtl. SCSI-On-Board?)
KUNDE: Nein, das ist ein ganz normales 40poliges IDE--Kabel.
HOT: Und der Brenner hat eine 40polige Buchse?
KUNDE: Ja, oder soll ich das IDE-Kabel vom Brenner mal abziehen?

Erklärung: der Kunde wollte einen IDE-Brenner anschließen und wunderte sich, daß er auf jeder Seite eine Buchse hatte. Nach längerer Zeit bekam ich dann doch heraus, daß er auf dem Mainboard das IDE-Kabel richtig angeschlossen hatte und der Brenner auch mit einem IDE-Kabel geliefert wurde. Dieses war natürlich am Brenner angeschlossen und der Kunde hatte zwei Buchsen - an jedem Kabelstrang eine :-)

20.11.2000, Notebook im Netzwerk

Guten Tag,

mein neues Notebook 700 Mhz, 128MB RAM ist toll! Trotzdem habe ich noch ein kleines Problem. Vielleicht fällt Ihnen etwas dazu ein. Unser Netzwerkadministrator ist ratlos.

Folgendes:
Wenn ich meinen Arbeitsplatz mit Netzanschluß verlasse, dann melde ich vom Netz ab, entferne das Patch-Kabel und nehme das Notebook im eingeschalteten Zustand mit. Nach Rückkunft stecke ich das Kabel wieder an und melde mich an. Dann findet der Rechner die Domäne nicht mehr, obwohl die IP-Adressen dem Programm winipcfg noch bekannt sind. Eine Netzwerkanmeldung ist nur nach Neustart möglich. Dauert die Unterbrechung jedoch nur kurz (z.B 30 Sekunden), so funktioniert eine erneute Anmeldung wie gewünscht. Gibt es irgendwo einen einstellbaren Timeout oder ähnliches?

mit freundlichen Grüssen / kind regards,
[Kunde]


12.11.2000, Ein bepisstes Notebook

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich am 05.06. eine eMail an [Emailadresse] mit gleichem Inhalt verschickte, aber keinerlei Antwort in irgendeiner Form erhielt, versuche ich es heute bei Ihnen in der Hoffnung, daß Ihr Interesse auch darin besteht, Kunden zu halten und weitere Produkte verkaufen zu wollen.

Am 30.06.97 kaufte ich bei [Fachhändler] folgendes Notebook:

Notebook [Modell] Pentium 120; 16MB RAM (aufgerüstet auf 32 MB); 11,3" DSTN-Display; Soundkarte, Lautsprecher + micro on Board; 2. Akku, Netzteil; externes 3,5"-FDD-Laufwerk; 1,1 GB-HDD (aufgerüstet auf 5 GB)

nun war ich über Ostern zu Besuch, hatte mein Notebook zum Aufladen in einer Ecke im Wohnzimmer (Steckdose!); und der dort ansässige Kater hatte wohl die wohlige Wärme und den Kunststoffgeruch zum Anlaß genommen und über dem Notebook sein flüssiges Geschäft verrichtet (hört sich witzig an, ist es aber leider nicht).
Den Schaden habe ich der Versicherung des Besitzers gemeldet. Diese Versicherung will nun ein Gutachten haben, ob der Schaden repariert werden kann oder nicht - und wenn "JA" zu welchem Preis. Da die Computerläden hier ein solches Gutachten mit verwehren (keiner führt Ihre Produkte) und der Händler, bei dem ich Ihr Notebook bezogen habe, nicht mehr existiert, bin ich natürlich der Leidtragende und Geschädigte in jeder Hinsicht. Deshalb wende ich mich heute an Sie mit der Bitte um dringende Hilfe!

Das Notebook hat aufgrund des Katzen-Urins folgende Schäden:
1. Touch-Pad defekt (Austausch? Kosten?)
2. Gesamtes Gehäuse (Tastatur, Display, HDD-Schacht und RAM-Schacht) mit Urin getränkt = penetranter Gestank, deutlich sichtbare gelbe Spuren (Austausch? Reparatur? Kosten?)
3. HDD defekt, hat Aussetzer (Austausch? Kosten?)

Können Sie mir bitte ein Gutachten erstellen, ob eine Reparatur sinnvoll und möglich ist? Und zu welchem Preis? Oder aber, daß eine Reparatur nicht mehr in Frage kommt und eine Neuanschaffung unumgänglich wäre?

Da ich das Notebook beruflich benötige, ist es eine Zumutung, dieses auszupacken.
In kurzer Zeit hält es keiner mehr im Raum aus. Meines Erachtens lohnt sich eine Reparatur nicht mehr, da das komplette Gehäuse in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Deshalb erscheint mir eine Neuanschaffung sinnvoller.

Sollten Sie trotzdem zu der Erkenntnis kommen, daß sich eine Reparatur lohnt, bitte ich um einen Hinweis, welcher Händler in meiner Nähe diese durchführen kann. (Ich wohne in [PLZ Ort])

Für Ihre Mühe und vor allem schnelle Hilfe danke ich Ihnen schon jetzt.

Mit freundlichen Grüßen

[Kunde]



20.10.2000, Email

20.10.00
Ich habe ein [Modell] Notebook und möchte unter WinNT4.0 SP6A die Infrarotschnittstelle nützen. Wo bekomme ich den entsprechenden Treiber für die Ir-Schnittstelle (am FTP-Server nicht!)?


Kunden-eMail vom 18.07.2000
Nochmals ein kurzer Fehlerbericht: Unter Windows 2000 im Geräte-Manager unter Computer wird das Gerät als Standard-PC und nicht als ACPI-kompatiebler PC ausgewiesen, was diverse Power-Save Featurees inkl. das automatische Abschalten ermöglicht. BIOS-Upgrade auf Version X.XX vom 13.10.98 ist bereits erfolgt.


Kunden-eMail vom 17.07.2000
Ich habe Ihnen geschrieben, daß ich vor 18 Monaten einen PC Ihrer Marke gekauft habe und nun meine Win98-CD kaputt ist.
Darauf antworteten Sie, Sie könnten die Win98-CD nicht ersetzen.
Wie soll ich nun zu einer funktionierenden Win98-CD kommen? Was mache ich bei einem Systemabsturz?
Mfg [Kunde]
Und ich habe mit vor 2 Jahren ein Auto gekauft, habe mir meinen Außenspiegel abgefahren und jetzt will mir der Händler den kaputten Spiegel nicht ersetzen...


Kunden-eMail
Ich besitze ein xxxx-Notebook [mit integriertem Modem].
Ich möchte das 56k-Modem zur Verbindung einsetzen, erhalte aber statt einer V.90-Verbindung zu meinem Provider (Uni) aber nur eine 46.666kbps Download-Rate.




17.10.2000, Notebookmängelrüge

Sehr geehrtee Damen und Herren,
ich habe oben genanntesNotebook gekaauft. dieses Notebook ist 5 Monate alt (Beleg liegt vor).

Ich habe folgende Mängel festgestellt und bitte um Verzeihung, wenn mein Umgangston im Folgenden etwas rauher wwird:

Die Fehler habe ich übriggens absichtlich nich korrigiert !!!

1. Die Tastatur reagier entweder gar nicht, oder das eingegebene Zeichen erscheint doppelt.
Z.Zt. durchlaufe ich eine Ausbbildung zum IIT_Faachinformatiker/Anwendungsentwicklung und kkann mich daher nicht bbei der C- Programmierungg noch darauf konzentrieren,, ob alles, was ich eingebe auch auf dem Screen erscheint (zumindest nicht in diesem MMaße). Außerdem ""vibriert" die Tastatur bei sanftem antiippen im linnken und rechten Bereich mehr als in der Mitte.

2. Das TFT-Dislay gib im unteren rechten Bereich ringe aus.

3. Das eingebaaute Micropone nimmt nichts als ein Rascheln auf.

4. Die eingebauten lautsprecher knistern (Was als Laie zumindest in Vebinduung mit Puunkt 3 auf eine Rückkopplung schließen läßt!).


Und jetzt gehtss los !!!
Dies alles deute auf Verarbeitungsfehler hin un dich muß sagen, das ich seit dem Gesicht von Bill Gates kein so bescissenes pprodukt gesehen hhabe. Da dieses Noebook aber teurer als mein Auto war (und ich es jeden Tag für meine AAusbildung benötige) biitte ich Sie, siichh eiinen möglichst geschwinndigen Weg zur Lösung ddieses Problems einfallen zu lassen. Und glauben Sie mir bitte,normalerweise wäre diese eMMaail grammmatikalisch fehlerlos. Dieses [Markenname] Notebook ist einfach Scheiße !


Ich könnte kkotzeen !

[Kunde]



15.10.2000, Das IRQ-Set

Dieses E-Mail inkl. Weiterleitung in unserem Hause kann ich Euch nicht vorenthalten

KUNDE:Sehr geehrte Damen und Herren,
bei einem [ihrer PCs] ist wahrscheinlich das Mainboard defekt. Nach ausgiebigen Tests in unserem Hause hat sich herausgestellt, daß die Unterbrechungsanforderung am IRQ10 defekt ist. Um diesen Fehler selbst beheben zu können, bitten wir Sie um Zusendung eines IRQ10 für das Mainboard GA686BX. Für evtl. auftretende Versandgebühren würden wir selbstverständlich aufkommen. Da das System dringend benötigt wird, möchten wir um schnellstmögliche Bearbeitung bitten.
MfG Kunde

HOT1:Hi... kannst Du dem helfen?? Gib mit dann bitte 'ne kurze Info... Danke xxxx

HOT2:Hallo, können Sie dem Kunden helfen? Bitte mir eine kurze Info. Danke

HOT3:Einzelne IRQ's können wir nicht verschicken, da es sich um OEM-Ware handelt.
Der Kunde kann aber ein IRQ-Set bekommen, in dem die IRQ's 6-10 enthalten sind. Er braucht nur den Defekten auszutauschen. IRQ-Sets hat xxx.

HOT2:Kannst Du veranlassen, daß dem Kunden ein Set zugeschickt wird?

HOT1:bitte dem Kunden dieses Set kostenpflichtig rausschicken. Danke

HOT4:Hallo, bis gestern hatte ich noch welche, leider hat die Produktionsfirma in Nord Korea diese aber aus OEM-rechtlichen Gründen zurückgefordert und auch bekommen... ich glaub, das waren so 800 Stück. xxx, schau doch nochmal bei Dir nach. Ansonsten kann ich nur an Frau xxx verweisen.

HOT1:Kann dem Kunden denn NIEMAND helfen ??? :-)))


00.00.2000, ELEKTRONISCHE BESCHUETZEN VORRIICHTUNG

Beschreibung des Wechselrahmens

Dies sind die techn. Angaben auf dem Karton eines Festplattenwechselrahmens.

Zur besseren Lesbarkeit noch mal deutlich:

ELEKTRONISCHE BESCHUETZEN VORRIICHTUNG
  • LEICHT ZU OPERIEREN
  • HOCH SICHERHEIT
  • DAS SERVICE-EINFALT & BEQUEMLICHKEIT
  • TRAGBAR
  • PHYSIKALISCHE PLASTISCHES MATERIAL:ABS
  • DIE DATEN ZWISCHEN DAS BUERO UND/ODER HAUS TRAGBAR
  • FUER IDE TYPE: POSTEN NR: CD-40P
    FUER SCSI TYPE: POSTEN NR: CD-50P
  • DIE DATEN VERMEHREN FREI
  • DAS ID SCHALT-VERBINDUNG FUER DIE TYPEN DER IDE, SCSI PASST ZUR ALLENEN MARKEN DER SCSI, HDD & EXTERNEREN KASSEN

    00.00.1994, Netzteilalarm

    Achtung, 3D-Beschleuniger-Karten haben eine hohe Leistungsaufnahme!
    KUNDE: Mein PC stürzt ständig bei 3D-Spielen ab.
    HOT: Wieviel Watt hat denn das Netzteil Ihres PCs?
    KUNDE: 230 Volt, soll ich mal auf 115 Volt runterschalten?


    November 1999
    HOT: Hotline, Guten Tag.
    KUNDE: Guten Tag, mein Netzteil hat 200W. Ich brauche aber 230W. Gibt es ein Software-Update, um die Leistung zu erhöhen?
    HOT: (Was soll die Hotline denn dazu sagen?)


    00.00.1994, DOS, oder was?

    zur Info: das folgende Telefonat führte ich etwa 1994/95, zu Zeit von MS-DOS 6.22

    HOT: Hotline, Guten Tag.
    KUNDE: Hallo, mein Rechner ist kaputt.
    HOT: Ja, was ist denn damit genau los?
    KUNDE: Kein Bild, alles schwarz. Am Anfang war aber noch ein Bild.
    HOT: (?? Wie jetzt ??) Können Sie das bitte etwas genauer beschreiben? Hat der Rechner denn am Anfang den Arbeitsspeicher hochgezählt?
    KUNDE: Ja, ganz am Anfang, dann kam so ein Kasten, mit Angaben, dann kam Schrift und jetzt ist der Bildschirm schwarz.
    HOT: Ganz schwarz? (böse Vorahnung)
    KUNDE: Ja, ganz, nur oben in der Ecke steht ein "C", ein Doppelpunkt, so ein schräger Strich und eine spitze Klammer. Dahinter blinkt ein Strich. Sonst passiert nichts.