computertreff.com_
Immer auffallend.


 • Hauptseite
 • Erklärung



 • Doktor-, Diplomarbeiten, Abhandungen

 • Das irre Gespräch

Filmtitel

   • 80er Action
   • Trash
   • Zombie
   • Porno
   • Fantasy
   • Schnulze

 • Redewendungen
 • Tagebuch
 • Tiere
 • Termine
 • Die Tunneltagebücher
 • Beschwerden


Ab hier ist nichts mehr
dem Zufall überlassen

 • Alltagsblüten
 • Ausreden
 • Managerdeutsch
 • Stellenangebote
 • Who-is-who


 • ich

Tunneltagebücher

Die "Tunneltagebücher" sind ein Versuch, eine Art Geschichte eines verschütteten
Soldaten oder Forschers zu erzählen, welcher sich durch endlose Gänge ins
Unbekannte vortastet. Mutierte Lebewesen und andere Gefahren gestalten das Vorwärtskommen schwierig.
Diese "Tagebücher" oder Aufzeichnungen sind viele Jahre später gefunden worden.
Vom Verfasser fehlt natürlich jede Spur...

Dieses Projekt sollte mal ein komplettes Blog per Zufall füllen :)
Wie alles hier: Alles generiert eine Zufallsroutine ...


[Datum 1.1.1987]
Der Schacht machte einen plötzlichen Knick nach rechts.
Der Boden ist scheinbar asphaltiert.

[Datum 2.1.1987]
Es ging durch ein Loch nach unten weiter.
Der Untergrund ist voller Wurzeln.
Die ganze Zeit liegt ein schlimmer Gestank im Tunnel.
Hier scheint ein Funkloch zu sein. Keine Neuigkeiten.
Der Rücken tut mir weh.
Hab einen recht langen Wurm gesehen. Flüchtete sofort in den Boden.

[Datum 3.1.1987]
Es ging leicht nach unten.
In diesem Abschnitt steht mir Matsch bis unter's Knie. Es ging schlecht voran.

[Datum 4.1.1987]
Bin in einer Sackgasse gelandet. Aber es ging durch einen Felsspalt weiter.
Es ist sehr matschig. Es geht schlecht weiter.
Das Funkgerät knistert nur.
Heute gibt es eine Fertigsuppe.
Hier huschen einige graue Insekten entlang.

[Datum 5.1.1987]
Bin in einer Sackgasse gelandet. Aber es ging durch einen Felsspalt weiter.
Es ist trocken. Ich komme wirklich voran.
Mal gucken, wie lange ich noch Licht habe.