computertreff.com_
Immer im Bilde und auffallend
 Labor  |   Ich  |   Musik  |   Sinn && Unsinn  |   Zomblog  |   über diese Seite 



Wer bin ich?

Bevor es eine Tabelle zu meinem Leben mit Computern gibt, zuerst eine kurze Exkursion:

Meine Hobbys und Interessen variien und wechseln in der Regel nach einer Phase voll Enthusiasmus schnell zu "uninteressant". Deswegen werde ich nicht auf meine kurzlebigen Aktivitäten wie Buchbinderei, Schnitzkunst, Lederbearbeitung, RC-Verbrenner, Dirt Bike, Schmuckherstellung, usw. eingehen. Diese Sachen finde ich noch immer spannend, sie sind aber für mich abgehakt - sprich inaktiv. Die Reste, Werkzeuge und Materialien dieser Versuche liegen teilweise immer noch in Schränken, Kisten und Kellern.

Einige wenige Sachen sind mir aber seit langer Zeit erhalten geblieben:
  • Mein Interesse an Computern und Basteleien ("Ich probier das jetzt, das muss doch irgendwie so gehen!")
  • Zombiefilme (meine Sammlung hat über 130 Filme, das sind knapp über 2 Meter)
  • Musik der 40er bis 60er Jahre, auch in neueren Spielweisen (Rock'n'Roll, Rockabilly, Hillbilly, Twist, Jive, Doowoop, Swing, Psychobilly usw.), wobei es auch durchaus mal bis in die 20er zurückgehen darf

Was bisher geschah, eine Tabelle mit zwei Spalten

1973 - 19901973 erblickte ich im nördlichen Ruhrgebiet das Licht der Welt.
Während meiner Grundschulzeit war eher die Wahl zwischen Matchbox und SIKU als Computer ein Thema für mich.
In meiner Realschulzeit entdeckte ich meine Liebe zur Technik und belegte dort mit dem Neigungsschwerpunkt "Technik" die Informatik-AG.
Ein erster Computer in Form eines C128 kam schnell ins Haus und wurde neben Computerspielen auch für erste Experimente mit BASIC genutzt.
1990 - 1999Nach einer schulische Ausbildung zum "staatlich geprüfen informationstechnischen Assitenen" (ITA) ging es direkt ins Berufsleben. Dort startete ich eine klassische "Schrauberkarriere" in kleineren Computerläden mit viel Kontakt zum Gerät und zum Kunden.
1999 - 2009Ab 1999 wurde es etwas theoretischer und ich wechselte in den Kundensupport für PCs, Notebooks und Monitore.
Von dort aus ging es nach einem Jahr in den Netzwerkbereich: Kunden- und Fachhändlersupport, Vor-Ort-Service, Technikerunterstützung, Vor-Ort-Service-Koordination: Intel Multi-/Singleprozessor-Server-Systeme, Blade-Center, RAID-Systeme, NAS, SAN, Server-Betriebssysteme usw.
Ich machte noch einen "EDV Netzwerk Techniker (IHK)" und legte meine "Prüfung der Berufs- und Arbeitspädagogischen Qualifikation nach der Ausbilder-Eignungsverordnung" (=Ausbilderschein) ab.
2010 - heuteSeit 2010 arbeite ich nun bei einem Softwareunternehmen im Qualitätsmanagement, aktuell als Expert Testanalyst.
Nicht aufgeführt sind zahlreiche Schulungen zu Novell, Linux, Windows NT, 2000, 2003 (MOC-Kurse), Kommunikations- und Telefontrainings, Hardwareschulungen (In-House und direkt bei Intel und anderen Hardwareherstellern) und ISTQB-Schulungen und -Prüfungen.


tldr;
Computer sind mein Leben.




















































































































































(Du hast das Seitenende erreicht)